Dienstag, 03.08.2021 20:24 Uhr

Maskenpflicht - Frankfurt greift durch

Verantwortlicher Autor: Marc Störmer Frankfurt am Main, 08.12.2020, 18:25 Uhr
Presse-Ressort von: Newsful Bericht 7340x gelesen
Stadtpolizei kassiert Maskensünder ab
Stadtpolizei kassiert Maskensünder ab  Bild: Marc Störmer

Frankfurt am Main [ENA] Unwissenheit schützt vor Strafe nicht. Wer noch nicht mitbekommen hat dass in Frankfurt am Main Maskenpflicht in der Innenstadt herrscht, der muss tief in die Tasche greifen. Während der Einzelhandel keine Umsätze mehr schreibt, füllt sich der Säckel der Stadt mit Bußgeldern.

Nach eigenen Angaben des Ordnungsamtes der Stadt Frankfurt am Main wurden mittlerweile Bußgelder in Höhe von fast einer Million Euro verhängt. Während einer Kontrolle am heutigen Tag kamen weitere Bußgelder hinzu. Auf dem fast menschenleeren Platz fielen diejenigen welche keine Maske trugen leicht auf und wurden auch prompt zur Kasse gebeten. Selbst Personen die im Umkreis von 20 Metern keine weiteren Personen um sich drumherum hatten wurden abkassiert, verwarnt und die Personalien aufgenommen.

Die häufigste Ausrede kam von den Rauchern die sich in Sicherheit wogen, da sie eine Zigarette in der Hand hatten. Doch dafür gab es keine Ausnahmen. Nur wer an einem dafür ausgewiesenem Platz im Stehen raucht, kam ohne Verwarnung davon. Auch Essen im Gehen war nicht gern gesehen. Zwar verliefen die Kontrollen überwiegend friedlich, dennoch war den Unmaskierten ihre Wut anzusehen. Aus gutem Grund waren die Sicherheitskräfte jeweils in kleinen Gruppen unterwegs.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.